Deutsch-Polnische Projektwoche 2018 in Polen

Breslau, Kreisau, Lambsdorf und St. Annaberg, Auschwitz und Krakau/Wieliczka
Samstag, 19.05. - Samstag, 26.05.

Deutsch-Polnische Projektwoche 2017 in Deutschland

Usedom, Stettin, Neumark, Berlin
Samstag, 03.06. - Sonntag, 11.06.

Besuch bei Regierungspräsident Axel Bartelt

Am Donnerstag, 13.09. besuchen wir mit einer Delegation Axel Bartelt, Regierungspräsident der Oberpfalz, in Regensburg. Bei diesem Besuch wollen wir uns bei ihm und Frau Elżbieta Sobótka für die Übernahme der Schirrmerherrschaft der Projektwoche 2018 bedanken und ihnen das Fotobuch der Projektwoche überreichen.

» mehr Infos

Grußwort von Richard Reisinger

"Versöhnung über den Gräbern, Arbeit für den Frieden", das Leitmotto des Europäischen Jugendprojekts Oberpfalz e.V., deckt sich auch mit den Aufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, dessen Vizepräsident ich bin. Von daher weiß ich, dass die Arbeit von "Projekt-Motor" Hartmut Schendzielorz auch bundesweit als Musterbeispiel für Versöhnungsarbeit bestens bekannt und als förderwürdig eingestuft ist.

Solch vorbildliche Initiativen wie das Europäische Jugendprojekt basierend auf Jugendbegegnungen und Austauschprogrammen leisten einen wichtigen Beitrag zur Aussöhnung und sind ein zukunftsträchtiger Weg im Hinblick auf gegenseitiges freundschaftliches Verständnis innerhalb der Völker Europas.

Die Opfer der Kriege mahnen zu Frieden und zu Verständigung. Deshalb ist es unabdingbar, dass wir uns an das Leid erinnern und vor allem jungen Menschen die Ursachen und Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft verdeutlichen. Deshalb werde ich auch in Zukunft aus echter persönlicher Überzeugung heraus das Europäische Jugendprojekt tatkräftig unterstützen und wünsche all den gemeinsamen Aktionen viel Erfolg!



Richard Reisinger
Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach
Stellvertretender Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Grußwort von Schirmherr Dr. Weidinger

Liebe Freunde des Europäischen Jugendprojekts, liebe Besucher,

vor mehr als 70 Jahren haben wir in Frankreich, in Polen und in Deutschland unsere Jugend in einem sinnlosen Krieg verloren. Wir müssen daher vor allem die Jugend für die Friedensarbeit des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge gewinnen. Vor Allem die Jugend unserer Völker muss sich gemeinsam die Einsicht erarbeiten, dass jede Politik, die Hass und Verachtung gegenüber anderen predigt, nur ins Unglück führen kann, und muss sich gegenüber den Verlockungen einer solchen Politik immun machen. Daher brauchen wir das Europäische Jugendprojekt Oberpfalz, das sich vorbildlich und wegweisend diese Aufgabe des freundschaftlichen Brückenschlags über die Grenzen gesetzt hat.

Viel Erfolg dabei und viel Freude wünscht Ihnen



Dr. Wilhelm Weidinger
Regierungspräsident a.D.
Landesvorsitzender Bayern i.R.
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Wir trauern!

Mit Trauer und Bestürzung vernahmen wir gestern die Nachricht vom Ableben unseres Schirmherren Dr. Wilhelm Weidinger.

Mit ihm verlor das Europäische Jugendprojekt Oberpfalz e.V. einen Freund, der unserem Projekt von Anfang voller Überzeugung seine Unterstützung zukommen ließ.

Wir sind ihm dankbar, dass er uns im Oktober vergangenen Jahres beim feierlichen Empfang im Rathaus Freihung mit unseren französischen Freunden als Schirmherr unseres Projektes die Ehre gab und wir dabei die Gelegenheit hatten, ihm noch persönlich den Dank für 15 Jahre Schirmherrschaft zu übermitteln. Besonders bedankte ich mich bei ihm persönlich für das mir als Vorsitzender und Projektleiter des Europäischen Jugendprojektes Oberpfalz entgegengebrachte Vertrauen und seine offene, ehrliche und freundliche Art der Unterstützung.

Das Europäische Jugendprojekt Oberpfalz e.V. wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Hartmut Schendzielorz
Vorsitzender und Projektleiter
Europäisches Jugendprojekt Oberpfalz e.V.